Berufsbild Social Media Manager

Berufsbild Social Media Manager

Social Media Manager sind innerhalb der Unternehmenskommunikation für die Betreuung der Social Media Kanäle zuständig. Als viel gefragte Fachkräfte arbeiten sie in einem aufstrebenden Bereich.

Was macht ein Social Media Manager?

Als Social Media Manager bist Du für die Unternehmenskommunikation in sozialen Netzwerken zuständig. Du veröffentlichst News, reagierst auf Anfragen und begleitest Diskussionen. Den Erfolg Deiner Kampagnen und Maßnahmen überwachst Du mithilfe verschiedener Tools. Die Tätigkeiten des Social Media Managers fallen oft in den Aufgabenbereich von Pressesprechern oder PR-Managern. Social Media Manager sind meist in PR-Agenturen oder den Kommunikationsabteilungen größerer Unternehmen beschäftigt.

Der Pressesprecher von Google erklärt die Aufgaben des Social Media Managers.

Anbieter des Social Media Managers

Um Social Media Manager zu werden, kannst Du beispielsweise eine Social Media Manager Fortbildung oder eine Social Media Manager Weiterbildung absolvieren, die auf Deiner bisherigen Berufserfahrung aufbaut. Diese stehen Dir im Rahmen von Studiengängen, Fernstudiengängen, Weiterbildungen oder Seminaren zur Verfügung. Die folgenden Institute haben beispielsweise eine entsprechende Weiterbildung im Programm:

Aufgaben und Tätigkeiten des Social Media Managers

Social Media Manager sind für Kommunikationsvorgänge ihres Unternehmens im Social Web verantwortlich. Auf Plattformen wie Facebook oder Twitter reagieren sie auf Fragen oder Kritik. Durch Veröffentlichungen und Kampagnen versuchen Social Media Manager, die Aufmerksamkeit für ihr Unternehmen oder Produkt zu steigern und neue Kundengruppen zu erschließen. Den Erfolg dieser Maßnahmen überwachen sie mit spezieller Software und erstellen Analysen und Reportings. Dein Arbeitsalltag als Social Media Manager ist sehr vielseitig und es ergeben sich täglich neue Herausforderungen. Michael Umlandt, Social Media Manager beim ZDF, berichtet hier von seinen täglichen Aufgaben:

"Mein Arbeitsalltag beginnt jeden Tag mit dem Blick auf das Smartphone. Egal ob Wochentag, Sonntag oder Feiertag – der erste Handgriff geht zum Handy und ich lese die Tweets der Nacht. Den restlichen Tag kümmere ich mich um die Social Media-Angebote des ZDF. Neben der Pflege unserer Accounts entwickle ich Konzepte, um TV-Sendungen mit Social Media zu verknüpfen. Ich berate Kolleginnen und Kollegen im Umgang mit Sendungsangeboten und bin oft als „Überzeuger“ im Haus unterwegs. Zu der täglichen Arbeit kommen immer wieder besondere Projekte wie zum Beispiel Wahlen oder Sendungen wie „Wetten, dass..?“ hinzu, bei denen Social Media ein wichtiger Bestandteil ist und wir spezielle Angebote zur Verfügung stellen."

Quelle: Mittweida Hochschule

Der Beruf des Social Media Managers ist meist in der Kommunikationsabteilung angesiedelt. Deshalb arbeitest Du häufig mit PR-Managern und Pressereferenten zusammen. Da Deine Arbeit die Außenwahrnehmung des Unternehmens maßgeblich beeinflusst, stimmst Du Dich eng mit der Unternehmensleitung und anderen Abteilungen ab. Für viele Maßnahmen benötigst Du außerdem die Hilfe von Grafikern oder Programmierern. Zusammenfassend kommen folgende Tätigkeiten für Dich infrage:

  • Beiträge verfassen
  • Mit Nutzern und Kunden kommunizieren
  • Nach Themen recherchieren
  • Beiträge und Kampagnen planen
  • Guidelines entwickeln
  • Analysen durchführen
  • Reportings erstellen

Welche Fertigkeiten und Kenntnisse muss ich als Social Media Manager beherrschen?

Kommunikationsstärke ist das A und O eines guten Social Media Managers. Wichtig sind außerdem Einfühlungsvermögen und eine hohe Sozialkompetenz. Aber nicht nur Soft Skills sind im Beruf des Social Media Managers von Bedeutung. Für die Analyse der Reichweite und des Feedbacks bedienst Du Programme und erstellst Statistiken. Du benötigst deshalb eine hohe technische Affinität und analytisches Denkvermögen. Durch Kenntnisse der rechtlichen Vorschriften, umgehst Du Urheberrechts- oder Datenschutzverletzungen in Deinen Postings. Nicht zuletzt ist in diesem Beruf ein Riecher für interessante Themen und die richtige Wortwahl gefragt. Warum es beispielsweise wichtig ist, sich als gut ausgebildeter Social Media Manager mit rechtlichen Themen auseinanderzusetzen, berichtet Medienanwalt Christian Solmecke in einem Interview:

"Rechtsverstöße von Unternehmen können schnell negative PR auslösen und deshalb den Ruf eines Unternehmens zumindest kurzzeitig stark beeinträchtigen. Insofern halte ich es für unabdingbar, sich vorher über die rechtlichen Stolpersteine zu informieren. Teure Abmahnungen und schlechte PR können so schon im Vorhinein verhindert werden. Einer der häufigsten Irrtümer ist die Annahme, dass man ein Bild posten darf, wenn man den Namen des Fotografen beifügt. Das ist aber komplett falsch."

Christian Solmecke, Medienanwalt und Dozent im Lehrgang "Social Media Manager"
Das ganze Interview kannst Du bei bildungsXperten.net lesen.

Branchen und Arbeitsorte für Social Media Manager

Social Media Manager sind häufig bei Unternehmen zu finden, die eine eigene Kommunikationsabteilung haben. Dort sind sie in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Kunden-Support tätig. Somit kommen sämtliche Branchen und Wirtschaftszweige als Arbeitsort in Betracht, besonders aber die Lebensmittelindustrie, der Einzelhandel oder Medienunternehmen. Social Media Manager finden außerdem Arbeitsplätze in PR- und Kommunikations-Agenturen.

Social Media Manager sind vielseitig einsetzbar und arbeiten in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen. Branchen mit engerem Kontakt zu Kunden oder Communitys stellen besonders häufig Social Media Experten ein. Dazu gehört vor allem die Telekommunikations- und Informationsbranche. Diese Branchen kommen dabei als Arbeitsorte infrage:

  • Telekommunikation
  • Information
  • Technik und Multimedia
  • Medienwirtschaft
  • Nahrungsmittelhersteller
  • Versicherungen
  • Verbände und Organisationen

Kann ich mich als Social Media Berater selbstständig machen?

Mit Kenntnissen in Social Media Marketing kannst Du beratend tätig werden und Deine eigene Agentur gründen. Dort entwickelst Du Konzepte und Strategien für die Social Media Aktivitäten anderer Unternehmen. Allerdings haben sich in den letzten Jahren eine Vielzahl neuer Agenturen gegründet. Du benötigst deshalb ein besonderes Konzept, um Dich von der Konkurrenz abzuheben.

Welche Unternehmen suchen Social Media Manager?

Bei der Fluggesellschaft Lufthansa kannst Du als Social Media Manager im Marketing tätig werden. Du betreust Communitys und arbeitest konzeptionell und redaktionell. Die Stelle richtet sich besonders an Betriebswirte. Die Autovermietung SIXT setzt Social Media Manager im Kunden-Support ein. Hier betreust Du Anfragen der Kunden direkt über die Social Media Kanäle. Trivago setzt als Plattform für Reisen und Buchungen auf Social Media, um die Reichweite zu erhöhen. Hier überwachst Du als Social Media Manager den Erfolg von Kampagnen und legst Guidelines fest.

Aktuelle Stellenanzeigen

calendar_today Veröffentlicht vor 1 Tag
calendar_today Veröffentlicht vor 1 Tag
location_on Gütersloh
calendar_today Veröffentlicht vor 2 Tagen
location_on Düsseldorf
calendar_today Veröffentlicht vor 2 Tagen
location_on Lauffen am Neckar
calendar_today Veröffentlicht vor 2 Tagen
location_on Aerzen

Berufsaussichten als Social Media Manager

Die Chancen und die Wichtigkeit des Social Webs erkennen immer mehr Unternehmen und stellen deshalb Personal im Social Media Management ein. Es reicht aber nicht mehr aus, Social Media nur nebenbei betreuen zu lassen. Ein professioneller Social Media Auftritt erfordert vielmehr den Einsatz konzeptionell denkender Kommunikationsspezialisten. Mit einer Weiterbildung zum Social Media Manager qualifizierst Du Dich für diese Herausforderung und kannst in leitende Positionen aufsteigen. Grundsätzlich ist aber auch ein Quereinstieg für PR-Manager oder Online Redakteure möglich.

„Das Social Web wird für Unternehmen als Kommunikationskanal immer wichtiger. Die Firmen reagieren darauf, indem sie neue Stellen für die Internet-Kommunikation schaffen.“

Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Branchenverbands | Quelle: BITKOM

Es sind zahlreiche Stellen ausgeschrieben, die den Arbeitsbereich Social Media mit einschließen. Häufig sind Kenntnisse in Social Media deshalb ein wünschenswertes Plus für Marketing- oder PR-Profis. Etwas seltener ausgeschrieben sind Stellen explizit für Social Media Manager. Hier ist die Tendenz jedoch steigend, da die Bedeutung von Social Media stetig zunimmt.

Welches Gehalt verdiene ich als Social Media Manager?

Das durchschnittliche Gehalt eines Social Media Managers liegt bei etwa 3.000 € brutto monatlich. Dieser Verdienst variiert jedoch und ist von Deiner jeweiligen Qualifikation abhängig. Einen Einfluss auf die Höhe des Einkommens haben außerdem die Größe und der Wirtschaftszweig, dem das Unternehmen angehört. In der PR-Branche beispielsweise ist das Gehalt von Social Media Managern niedriger einzustufen. Besonders gut verdienen sie in der Informations- und Technikbranche.

Gehalt (brutto/Monat)
Frauen 2.900 €
Männer 3.100 €
Durchschnitt 3.000 €

Wie kann ich mich spezialisieren?

Da Du als Social Media Manager die Stimme Deines Unternehmens bist und auch mit Problemen der Kunden konfrontiert werden wirst, solltest Du Dich auf dem jeweiligen Gebiet sehr gut auskennen. Je nach Branche bietet sich beispielsweise eine inhaltliche Spezialisierung auf Technik, Videospiele, Versicherungswirtschaft oder Medien an. Außerdem kannst Du Dich auf eine bestimmte Plattform spezialisieren. Ein Twitter-Account erfordert etwa eine völlig andere Kommunikationsstrategie als der Newsletter.

„Der gleiche Bewerber soll das CM-System speisen, den Shop pflegen, strategisch arbeiten, Suchmaschinenoptimierung übernehmen [...] das geht definitiv zu weit. Ich nehme auch für mich selbst nicht in Anspruch, alles gleichzeitig zu können. Allein das Newsletter-Management ist ein Thema für sich. Die Unternehmen werden zukünftig herausfinden, dass diese Kompetenzen nicht alle zusammengehen.“

Marie-Christine Schindler, PR-Beraterin | Quelle: Steady News

Beim Beruf Social Media Manager ist ein Studium mit anschließender Weiterqualifizierung der übliche Ausbildungsweg. Für Quereinsteiger oder Berufsqualifizierte kann sich nach der Weiterbildung ein Studium anbieten. Mit einem akademischen Abschluss sind häufig höhere Positionen möglich. Du kannst zum Beispiel Kommunikationswissenschaften oder Medienwissenschaften studieren. Es gibt auch Studiengänge speziell für den Bereich Social Media. Nähere Infos findest Du unter Studium.

Gute Gründe für den Beruf des Social Media Managers

  • Du arbeitest in einer aufstrebenden Branche.
  • Das Berufsbild ist jung und dynamisch.
  • Du kannst Deine Affinität für das Social Web auch beruflich ausleben.
  • Als Social Media Manager nutzt Du Dein Kommunikationstalent für den Dialog mit Kunden.
  • Als Repräsentant Deines Unternehmens hast Du eine verantwortungsvolle Position.
  • Du stimmst Deine Strategien eng mit der Leitungsebene ab und hast deshalb Einfluss auf richtungsweisende Entscheidungen.